7174615254 info@abdigital.com

Aldi steuer 2018 downloaden

Das Kindergeld wurde im Veranlagungszeitraum um 2 Euro erhht. Es betrug 2018 also 194 Euro fr das erste und zweite, 200 Euro fr das dritte und 225 Euro ab dem vierten Kind. Das Kindergeld gilt als Vorauszahlung auf den steuerfreien Kinderfreibetrag und wird von den getesteten Programmen automatisch einer Gnstigerprfung unterzogen. Zustzlich zum Kindergeld zahlt der Staat seit 2018 auch das sogenannte Baukindergeld. Wer die Steuererklrung 2018 selbst anfertigt, hat bis zum 31. Juli 2019 Zeit statt wie bisher bis Ende Mai. Helfen Steuerberater oder Lohnsteuerverein, verschiebt sich die Frist vom 31. Dezember auf Ende Februar folgenden Jahres. Da 2020 ein Schaltjahr ist und der 29.

Februar auf ein Wochenende fllt, ist in diesem Fall die Steuererklrung 2018 sogar erst am 2. Mrz 2020 fllig. Im dritten Musterfall dreht sich alles um ein Doppelverdiener-Ehepaar mit zwei volljhrigen Kindern, deren Vater 2018 als Schauspieler nebenberufliche Einknfte im Ausland hatte. Whrend der volljhrige Sohn studiert, sein Erststudium aber noch nicht abgeschlossen und auch kein eigenes Einkommen hat, geht die Tochter noch zur Schule und lebte 2018 im Rahmen eines Austauschprogramms lngere Zeit im Ausland. Neben einem Riester-Vertrag stehen auf der Ausgabenseite der Kauf eines zu 80 Prozent beruflich genutzten PCs, Steuerberater-Kosten, eine Fortbildung und Reisekosten fr die Nebenttigkeit.Das Ergebnis: Wegen einer im Ausland versteuerten Gage kommt der Familienvater auf 188,70 Euro Erstattung. Hier lagen alle Programme klar daneben (je nach Hersteller um etwa 1.500 oder 3.500 Euro), da sie nur einen Teil der Einknfte dem Progressionsvorbehalt zugrunde legten. Die Programme von Akademischer Arbeitsgemeinschaft und Lexware zogen den Fehlbetrag zudem von den Inlandseinknften ab und stellten ihn damit flschlicherweise steuerfrei. Der Grundfreibetrag fr alle Steuerpflichtigen steigt von 8.820 auf 9.000 Euro bis zu diesem Einkommen werden also keine Steuern fllig.

Zugleich werden Unterhaltszahlungen an bedrftige Personen bis 9.000 Euro vom zu versteuernden Einkommen abgezogen. Der Kinderfreibetrag wurde 2018 von 7.356 auf 7.428 Euro und die Riester-Grundzulage von 154 auf 175 Euro angehoben.